Zimtsterne – Rezept

Zimtsterne

Zimtsterne (Foto)

Zimtsterne, die garantiert die Plätzchen der Schwiegermutter ausstechen

Einen herrlich warmen Glühwein mit den Freunden auf einem Weihnachtsmarkt genießen ist in der Weihnachtszeit nicht wegzudenken. Die wohl weihnachtlichsten Plätzchen mit feinem Zimt-Aroma bringen die besondere Weihnachtsstimmung auch nach Hause. Das Backen von Zimtsternen und anderen Plätzchen bringt die ganze Familie zusammen an einen Tisch. Der Klassiker ist nicht nur super einfach und schnell zubereitet (damit auch perfekt zum Backen mit Kindern geeignet), sondern gewinnt durch die Verwendung von echtem Ceylon-Zimt (Tipp!) den besonderen Charme, um sich von den Zimtsternen der Schwiegermutter abzuheben ;-)

Frische Zutaten:

Teig:

  • 400 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Mehl
  • 100 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 2 TL Zimt (am besten echter Ceylon-Zimt)

Glasur:

  • 1 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 1 EL Mehl

Frische Zubereitung:

1.
Die gemahlenen Mandeln mit dem Zimt vermengen. Zusammen mit dem Eiweiß, Mehl und Puderzucker zu einem Teig verkneten. Den Zimtsterne-Teig für ca. 2 Stunden kühl stellen (am besten im Kühlschrank).

2.
Für die Glasur das Eiweiß steif schlagen und das Mehl sowie den gesiebten Puderzucker nach und nach hinzugeben.

3.
Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen. Damit der Teig nicht am Nudelholz kleben bleibt, kann der Teig zwischen zwei Folien gelegt werden. Die Glasur gleichmäßig auf den Teig streichen. Danach wiederum 30 Minuten kalt stellen (Gefrierfach oder Kühlschrank).

4.
Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Die Zimtsterne mit einem Stern-Ausstecher oder einem speziellen Zimtstern-Ausstecher ausstechen. Damit die Zimtsterne gleichmäßig bleiben, den Ausstecher zwischendurch in heißes Wasser tauchen. Die Zimtsterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca. 10 − 15 Minuten im Backofen backen.

Echter Ceylon-Zimt?

Der “echte” Zimt, der ursprünglich aus Sri Lanka stammt, heißt auch Ceylon-Zimt (vom Ceylon-Zimtbaum). Dieser Zimt ist in der Tat hochwertig und daher auch etwas teurer. Der billige Zimt aus dem Supermarkt heißt “Cassia-Zimt” und ist weniger hochwertig, zumal er auch in größeren Mengen gesundheitsschädlich sein soll. Geschmacklich und gesundheitlich sollte man für besonders leckere Zimtsterne auf den teureren Ceylon-Zimt zurückgreifen: hier bei Amazon bestellen.

Kommentar zu „Zimtsterne“ abgeben


Facebook Fan-Page twitter Account